Reisen

Sommer in Toronto: Treffpunkt der Kulturen

Spezialitäten aus aller Welt probieren, grandiose Aussichten genießen, die tosenden Niagarafälle erleben: Die Metropole Toronto am Ufer des  Ontariosees ist wunderbar facettenreich. Von April bis Oktober ist die beste Reisezeit, um die Stadt kennenzulernen.

Mit der Kirschblüte im High Park blüht Toronto auf – und diese einzigartige Stimmung hält bis in den Spätsommer an: Duftende Blumen sprießen in über 1.500 Parks. Menschen tummeln sich in Straßencafés, auf Märkten und an den Stränden des azurblauen Ontariosees. Die Architektur ist geprägt von imposanten Wolkenkratzern und Wohnhäusern im viktorianischen Stil. In den Vierteln – sogenannten neighbourhoods – leben über 80 Ethnien tolerant und friedlich zusammen. So stammt bereits der Name Toronto von einem Wort der Huro-Indianer und bedeutet „Treffpunkt“. Das ist die größte Stadt Kanadas wahrhaftig: ein Schmelztiegel unterschiedlichster Kulturen und gleichzeitig ein Ort, an dem man sich zu jeder Tages- und Nachtzeit sicher fühlt.

Toronto ist darüber hinaus leicht zu erreichen: Vor dem Flughafen Toronto Pearson International Airport warten öffentliche Verkehrsmittel, die Ankommende in 30 Minuten in die Innenstadt bringen. Bezahlt wird mit dem kanadischen Dollar. Eine 1-Dollar-Münze wird liebevoll „Loonie“, eine 2-Dollar-Münze „Toonie“ genannt. Die offiziellen Landessprachen sind Englisch und Französisch. Doch daneben gibt es weitere – von Chinesisch und Tamil über Italienisch und Spanisch bis hin zu Ungarisch und Griechisch.

Friedlich, sicher, multikulturell

Die Vielfalt dieser Stadt spiegelt sich vor allem in Vierteln wie Kensington Market und der angrenzenden Spadina Avenue. Vor der Kulisse bunt bemalter Häuser preisen Menschen unterschiedlicher Kulturen in familiärer Atmosphäre ihre Waren an. Der Duft von Gewürzen liegt in der Luft, Rollerblader fahren entspannt an Straßenmusikern vorbei. Von hier aus lohnt ein Abstecher in die Art Gallery of Ontario, eines der ältesten und berühmtesten Kunstmuseen Kanadas. Der futuristische Neubau ist das einzige Werk des hier gebürtigen Stararchitekten Frank Gehry in Toronto. Nicht weniger eindrucksvoll ist die Casa Loma am Nordende der Spadina Avenue. Das im frühen 20. Jahrhundert entstandene Schloss ist als „Haus auf dem Hügel“ bekannt und bietet einen exzellenten Blick über die Stadt.

boulevard-hannover-airport-toronto-
Foto: vichie81 – stock.adobe.com

Kunst und Kultur entdecken, Shoppen oder am Strand relaxen? Als fünftgrößte Stadt Nordamerikas beweist Toronto, dass es in der Liga großer Metropolen durchaus mitspielen kann. So nennen viele die Stadt auch „Hollywood des Nordens“. Besonders das Rathaus, die Toronto City Hall, diente Filmen und Serien wie Raumschiff Enterprise als Kulisse. Doch nirgends sonst zeigt sich das besser als in Yorkville, wenn Anfang September das Toronto International Film Festival stattfindet. In dem einst berühmten Hippieviertel begannen schon der in Toronto gebürtige Musiker Neil Young und Joni Mitchell ihre Laufbahn. Heute besteht der Stadtteil aus exklusiven Boutiquen, Galerien und Restaurants. Dazwischen beeindruckt das Bata Shoe Museum mit Schuhkuriositäten aus aller Welt – von den Stöckelschuhen Marylin Monroes bis hin zur Sneakerkultur. Anspruchsvolle Exponate aus Wissenschaft und Kultur präsentiert das populäre Royal Ontario Museum. Zum Shoppen eignet sich die Bloor Street mit großen, internationalen Designerketten. Wer hier nicht fündig wird, geht in das weltweit größte unterirdische Einkaufsparadies Eaton Centre in Downtown. Mit einer Länge von 27 Kilometern ist es von einer Glaskuppel überdeckt. Bei Sonnenschein ist ein Bummel am Hafen ideal, um die Aussicht auf die Toronto Islands zu genießen und in einer der trendigen Boutiquen zu stöbern. Von hier aus geht es direkt weiter nach Old Town in das Szeneviertel Distillery District. In den roten Backsteingebäuden des historischen Industriequartiers befinden sich bunte Geschäfte, Musiklokale und Galerien. Im Sommer beleben Jazzfestivals das Gelände. Ein oder zwei frisch gebraute Biere verköstigt man hier gern
in der Mill Street Brewery im historischen Paint Shop.

Urlaubsspaß für Groß und Klein

Für einen Urlaub mit der ganzen Familie bietet Torontos sonnigste Jahreszeit tolle Aktivitäten und Abenteuer: Freizeitparks wie Canada’s Wonderland oder der Centreville Amusement Park auf den Toronto Islands zum Beispiel. Ebenso beliebt sind das Ontario Science Centre, das Ripley’s Aquarium und der Zoo. Ein echtes Highlight ist der CN Tower, dessen atemberaubender Ausblick in 356 Meter Höhe jeden begeistert, der schwindelfrei ist. Sportlich geht es weiter in die Hockey Hall of Fame, um sich die eindrucksvolle Sammlung von Eishockey-Artefakten aus aller Welt anzuschauen. Wer dann noch mit den Kids das Legoland besucht und im Restaurant „The Old Spaghetti Factory“ in einem alten Straßenbahnwagen speist, krönt ein unvergessliches Urlaubsprogramm. Ruhe und Natur suchende Familien können in der 2,6-Millionen-Einwohner-Stadt ausgiebig an den schönen Sandstränden von The Beaches und den Toronto Islands entspannen.

Eine kulinarische Weltreise

Ganze Viertel wie Little Italy, Greek- oder Chinatown widmen sich in Toronto ihren kulturellen Spezia­litäten: Asiaten präsentieren auf der Straße exotische Früchte sowie gebratene und gebackene Gaumenfreuden. In Restaurants wie dem beliebten Pearl Harbourfront mit Blick auf den Lake Ontario wählen Besucher aus unterschiedlichen Dim Sums – Köstlichkeiten, die „das Herz berühren“. Edel ist die Küche des Lai Wah Heen. Hier wird Delikates wie „Hummermedaillons aus dem Wok mit Lilienzwiebeln und frittierten Krabben in einem knusprigen Kartoffelnest“ serviert.  Leckere Snacks finden sich auf Bauernmärkten wie dem St. Lawrence Market. Unbedingt zu probieren ist das beliebte Sandwich Peameal Bacon. Auch ein Picknick bietet sich hervorragend an. Zusammenstellen lässt sich das im The County General. Auf der Speisekarte gibt es köstliche Sandwiches, Chutneys und Desserts, die mit einer Decke und Boccia oder Federball-schlägern in einem Korb mitgegeben werden. Um sich von Toronto zu verabschieden, ist ein abendlicher Drink in der Roof Lounge des Hyatt-Hotels perfekt. Von hier aus genießen Gäste eine grandiose Sicht über die Stadt – wenn die Sonne in der Abenddämmerung hinter den Häusern verschwindet, am CN Tower die Lichter blinken und man über die Weite des Ontariosees blickt, ist bei aller Wehmut die Freude auf den Ausflug zu den Niagarafällen groß.

Aus der City zu den Niagara Falls

boulevard-hannover-airport-toronto-niagara-falls
Foto: surangaw – stock.adobe.com

Die tosenden Wassermassen liegen 130 Kilometer westlich von Toronto. Familien, Abenteuerlustige und Romantiker reisen mit dem Auto, Bus oder Zug an, um sich von der Landschaft verzaubern zu lassen. Der Bahnhof ist nur zehn Gehminuten von den Niagara Falls entfernt. Auch ein Besuch der Stadt Niagara-on-the-Lake, gelegen in einer wunderschönen Weingegend, ist absolut empfehlenswert.

Highlights und Ausflugsziele in Toronto

Alles auf einen Blick: Die Reise-Website

Einen umfangreichen Überblick rund um die kanadische Metropole bietet die offizielle Website von Tourism Toronto – vom Veranstaltungskalender über Tourenvorschläge bis hin zu Stadtplänen und Reiseführern zum Download finden Interessierte hier jede Menge Inspiration und Wichtiges für die Reiseplanung.

Local Blog: Die wahren Hotspots der Stadt

Wer die Stadt und ihre Hintergründe über die gängigen Sehenswürdigkeiten hinaus erkunden will, sollte die Tipps der Einheimischen in dem Blog „Spotted by Locals“ lesen.

Toronto CityPASS: Eine Karte – fünf Attraktionen

Toronto im eigenen Tempo erleben: Mit dem Toronto CityPASS erhalten Erwachsene und Kinder freien Eintritt in den CN Tower, das Royal Ontario Museum, die Casa Loma, den Toronto Zoo und das Ontario Science Centre. Er ist gültig für 9 Tage. Wer den CityPASS kauft, spart bis zu 46 Prozent – und das ganz ohne Schlangestehen!

Art Gallery of Ontario: Mittwochabends kostenlos

Wer sich die 19,50 Kanadische Dollar (CAD) Eintrittspreis sparen und nur die permanente Ausstellung bzw. die Architektur bewundern will, sollte die Art Gallery mittwochabends von 18.00 bis 21.00 Uhr besuchen.

Reisen von Hannover nach Toronto sind buchbar unter haj.de oder telefonisch unter 0511 977-1111.

 

Related Post